Aktuelles

HATUN-SÜRÜCÜ-PREIS 2024

Die Grüne Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus vergab am 03.05. zum elften Mal den „Hatun-Sürücü-Preis“. Verliehen wurden drei Preise an Projekte, die sich für die Selbstbestimmung von Mädchen, jungen Frauen und FLINTA*-Personen engagieren. Dieses Jahr lag der Schwerpunkt auf dem Thema Inklusion.

Die diesjährigen Preisträger*innen sind:

1. PREIS: MINA – Leben in Vielfalt e.V. (gestiftet von Laura Gehlhaar)

2. PREIS: Netzwerk behinderter Frauen Berlin e.V. (gestiftet von Stephanie Aeffner)

3. PREIS: Projekt bunteFLINTA* vom Förderverein der Gehörlosen/Hörbehinderten e.V. (gestiftet von Dr. Ellen Brodesser)

Weitere Informationen hier

Kommende Veranstaltungen

Über das ZFIB

Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik im Dialog für Inklusion – gemeinsam soziale Ungleichheit reduzieren und Partizipation unterstützen.

Das interdisziplinäre Zentrum für Inklusionsforschung Berlin (ZfIB) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Personen und Einrichtungen aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik lokal bis international miteinander zu vernetzen. Es sollen langfristige Kooperationen entstehen, um gemeinsam inklusive Entwicklungen in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen nachhaltig zu unterstützen.
Mehr erfahren

Im Moment befindet sich das ZfIB in einem Umbruchsprozess. Eine Koordinierungsgruppe von Mitgliedern verschiedener (Fach-) Hochschulen und der Zivilgesellschaft arbeitet an der zukünftigen Entwicklung des Zentrums.

Informationen über das Zentrum für Inklusionsforschung Berlin in Gebärdensprache

Kooperationen