Florian Schrumpf

Publikationen   |   Vorträge   |   Organisation von Panels und Veranstaltungen
1. Staatsexamen für das Lehramt an Förderschulen
Kontakt: florian.schrumpf@hu-berlin.de

 

Dissertationsvorhaben

Thema: Explizite Thematisierung von Verschiedenheit im Kontext des sozialen Lernens im Sachunterricht

Abstract: Sachunterricht hat die Aufgabe „Bedingungen kindlicher Umwelterfahrungen [zu thematisieren], die durch das Wirken und Zusammenleben von Menschen hervorgebracht werden“ – verbunden mit der Forderung auch jene Normen und Werte anzusprechen, die ein solidarisches Miteinander in der Gesellschaft ermöglichen. Die Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts greift dies im Perspektivrahmen auf und fordert, gemeinsam mit Kindern verantwortliche und kritische Umgangsweisen mit gesellschaftlicher Heterogenität zu thematisieren. Beides – sowohl das Aufgreifen kindlicher Lebenserfahrungen als auch die Bildung hin zu einem verantwortungsvollen und solidarischen Bewegen in der Gesellschaft – stecken im Konzept des Sozialen Lernens. Das Forschungsvorhaben arbeitet die konzeptionellen Basisannahmen des sozialen Lernens unter einer konstruktivistischen Sichtweise auf Heterogenität neu auf. In der direkten Thematisierung gesellschaftlicher Heterogenität mit Grundschulkindern wird in einem empirischen Teil gefragt, welche Heterogenitätsdimensionen für Kinder relevant erscheinen, welche für sie handlungs-leitend sind und welche Wege sie sich für ein solidarisches Miteinander ersinnen können. Die Erhebung ist als Gruppendiskussion konzipiert und wird mit der dokumentarischen Methode ausgewertet.