„Inklusionsfragen“

Die Podcastreihe des interdisziplinären Zentrums für Inklusionsforschung Berlin (ZfIB)

Mit dem Postulat der Inklusion sind viele Fragen an die Gestaltung von Gesellschaft verbunden: Wie sollen Bildung und Erziehung neu gedacht werden? Welche Anforderungen ergeben sich im Arbeitsleben? Wie verändert sich das öffentliche Leben? Die aufscheinenden Fragezeichen nimmt die Podcastreihe „Inklusionsfragen“ des Zentrums für Inklusionsforschung Berlin (ZfIB) in den Blick. Die Reihe versammelt neuste Forschungsergebnisse der Inklusionsforschung, die in Gesprächen mit Expert*innen unterschiedlicher Disziplinen und Fachrichtungen pointiert diskutiert werden.

Dr. Christian Brüggemann im Gespräch mit Thea Jenner (ehemals: Nesyba)

Welche kollektiven Interessen bestimmen schulische Inklusion und die durch sie angestoßenen Reformprozesse? Wie werden diese Interessen vermittelt? Welche setzen sich schließlich durch? Thea Jenner forschte von 2015 bis 2020 als Kollegiatin des Graduiertenkollegs „Inklusion – Bildung – Schule“ zu schulpolitischen Interessenkonflikten im Kontext der inklusiven Schule. Aktuell ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am bologna.lab der Humboldt-Universität zu Berlin.


Podcast herausgegeben von: Dr. Christian Brüggemann und Matthias Olk

Podcast-Cover: Ein Bild von Karl Bergenthal (1938-2004), Kunsthaus Kannen, Münster